16.10.2019

Es soll unter anderem um die Bundeswehr, um die 2%-Forderung von Donald Trump um Innnere Sicherheit und die Energiewende gehen, wenn die AfD zur Podiumsdiskussion mit dem Bundesvorsitzenden Meuthen (MdEP), dem verteidigungspol. Sprecher Lucassen (MdB, frisch gewählter NRW-Landesvorsitzender) und dem MdB Harald Weyel lädt. Was bei diesen Themen zu erwarten ist, dürfte vorhersehbar sein: Hetze gegen die, angeblich die innere Sicherheit gefährdenden, Migrant*innen und Geflüchteten, die Forderung nach höhren Rüstungsausgaben und ein Leugnen der Klimakrise.

08.05.2019

Bonn stellt sich quer blickt zufrieden auf die Protestkundgebung gegen die Wahlveranstaltung der AfD im Haus der Bildung am vergangenen Freitag, 3. Mai 2019 zurück. Trotz nasskaltem Wetter hatten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger auf dem Bottlerplatz eingefunden, um gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus und Populismus zu setzen. Gerade die Tatsache, dass die AfD das Haus der Bildung dafür nutzte, um ihre diskriminierenden Ideen zu verbreiten, stieß bei vielen Besuchern der Kundgebung auf Unverständnis und harsche Kritik.

26.04.2019

Bonn Stellt Sich Quer ruft auf: Am 3. Mai will die AfD mit einer als Bürgerinformation titulierten Veranstaltung im Bonner "Haus der Bildung" in die heiße Phase des Europawahlkampfes eintreten. Die Tatsache als solche muss schon den Protest aller demokratisch gesinnter Menschen, die eine Welt jenseits von Rassismus, Diskriminierungen jedweder Art, Armut und Krieg und Umweltzerstörung wünschen, hervorrufen.

19.04.2019

Noch sind es rund 5 Wochen bis zur Europawahl. Der Wahlkampf läuft auf vollen Touren.
Neben den demokratischen Parteien werden in den nächsten Wochen auch Anti-Demokrat*innen,
rassistische und Rechtsaußen-Parteien wie die AfD, die NPD, "Der III. Weg" und "Die Rechte" im Straßenbild und auf Wahlkampfveranstaltungen für ihre nationalistische Politik werben wollen.

20.11.2018

Pressemitteilung BSSQ vom 20.11.2018

Das Bündnis „Bonn stellt sich quer“ kritisiert die Bonner Polizei wegen falscher Angaben, was die Anzahl der Teilnehmer des Gegenprotestes am Sonntag gegen die Kundgebung der „Identitären Bewegung“ angeht. Die Polizei hatte gegenüber der Presse von ca. 300 Teilnehmer gesprochen. Tatsächlich waren es jedoch über 800 Teilnehmer. Dem Bündnis ist es völlig unklar, wie es zu einem so krassen Missverhältnis kommen konnte.

Wenn Nazis, wenn Rassisten sich in Bonn treffen oder aufmarschieren, ist offener Widerspruch, ist Gegenwehr angesagt. Wir wollen es nicht zulassen, dass Hass geschürt, dass anders als die Mehrheit Lebende ausgegrenzt und hierhin geflüchtete Menschen und andere Migrant*innen bedroht und angegriffen werden.

10.05.2018

„Bonn stellt sich quer“ ruft zu Protesten gegen den am 12. Mai 2018 stattfindenden Kreisparteitag der „Alternative für Deutschland“ (AfD) in Bornheim-Merten auf. Dass dieser ausgerechnet in dem Ortsteil von Bornheim stattfinden soll, indem der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll die letzten Jahre bis zu seinem Tod verbracht hatte, hält „Bonn stellt sich quer“ für beschämend.

07.12.0217

Beginn/Auftakt: 18:00 Uhr Kaiserplatz Bonn –
Demo an dem Haus der Burschenschaft der Raczeks vorbei – zurück zum Kaisplatz - Abschlusskundgebung

15.11.2017

Liebe Mitstreiter_innen, liebe Antifaschisten_innen, sehr geehrte Damen und Herren,
leider lassen die Neonazis nicht locker und bleiben bei ihrem wohl wichtigsten Termin für ihren jährlichen Aufmarsch in Remagen. Und wir dürfen denen nicht das Feld überlassen. Wir gehen auch davon aus, dass sich einige aus dem AFD-Umfeld dieses Jahr in Remagen einfinden werden. Also kommt alle nach Remagen und zeigt Euren Protest und Blockaden gegen die Neonazis. Helft damit auch den Menschen in Remagen, die ohne Unterstützung von uns diesen jährlichen Neonaziaufmarsch ausgeliefert sind.

04.05.2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Sehr geehrte Damen und Herren,

Diese Einladung zur Beteiligung an Protesten gegen die AFD-Wahlkampfveranstaltung kommt leider sehr kurzfristig, da wir auch sehr spät diese Infos bekommen haben.